www.autowertradar.de

Dodge Viper

Preis und Alter

Seit dem 10.11.2012 wird die Dodge Viper überwacht. Seitdem wurden insgesamt 571 Wagen beobachtet. Davon wurden 532 (offene Punkte) verkauft und 39 (volle Punkte) befinden sich noch auf dem Markt.

Die Übersicht

Volle Kreise stehen für aktuelle Angebote, leere Kreise für nicht mehr aktive Angebote, also wahrscheinlich bereits verkaufte Wagen. Die leeren Kreise in in drei Farbstufen dargestellt: Die kräfigte Farbstufe steht für Angebote, die innerhalb des letzten Jahres aktiv waren, die mittlere Farbstufe für Angebote, die innerhalb des vorletzten Jahres aktiv waren und die blasseste Farbstufe für Angebote, die im vorvorletzten Jahr auf dem Markt waren. Angebote, die älter als 3 Jahre sind, werden nicht mehr dargestellt. Klicken Sie auf die Graphik, um sie zu vergrößern!

Die Analyse

Volle Kreise stehen für aktuelle Angebote, leere Kreise für nicht mehr aktive Angebote, also wahrscheinlich bereits verkaufte Wagen. Die leeren Kreise in in drei Farbstufen dargestellt: Die kräfigte Farbstufe steht für Angebote, die innerhalb des letzten Jahres aktiv waren, die mittlere Farbstufe für Angebote, die innerhalb des vorletzten Jahres aktiv waren und die blasseste Farbstufe für Angebote, die im vorvorletzten Jahr auf dem Markt waren. Angebote, die älter als 3 Jahre sind, werden nicht mehr dargestellt. Klicken Sie auf die Graphik, um sie zu vergrößern!

Die Grapik zeigt die Verteilung der Angebote innerhalb der letzten Wochen, Monate und Jahre. Dabei ist der Angebotspreis von links nach rechts auf der x-Achse und das Datum der Erstzulassung des Fahrzeugs von oben nach unten auf der y-Achse aufgetragen. Punkte auf der x-Achse stehen für Fahrzeuge, die noch noch keine Zulassung besitzen, also Neuwagen sind.

Bei Fahrzeugen, für die es auch heute noch Neuwagen gibt, wird fast immer ein Trend sichtbar: Die Punkte liegen in einer Zone, die von unten rechts nach links oben läuft, was bedeutet, dass der Angebotspreis der Fahrzeuge mit zunehmendem Alter sinkt.

Diesem Trend folgt die eingezeichnete Verlustlinie. Sie spiegelt die durchschnittliche Beziehung zwischen Alter und Preis wieder. Die hier eingezeichnete Verlustlinie weist ein Gefälle von 3.504 € pro Jahr aus. Das bedeutet: Jedes Jahr, das das Fahrzeug älter wird, egal ob es gefahren wird oder nicht, führt im Durchschnitt zu einem Wertverlust von 3.504 €, unabhängig von der Kilometerleistung.

Weiterhin kann die Verlustlinie genutzt werden, um die Attraktivität eines Angebotes abzuschätzen: Liegt ein Angebot links unterhalb der Verlustlinie ist es vergleichsweise billig, liegt es rechts oberhalb der Verlustlinie ist es vergleichsweise teuer. Je weiter sich das Angebot von der Verlustlinie entfernt, desto preiswerter oder teurer ist es.

Die Verlustlinie endet unten auf der x-Achse am sogenannten Kontaktpunkt, hier bei 113.915 €. Der Kontaktpunkt ist für Fahrzeuge interessant, für die noch Neufahrzeuge angeboten werden. Mit dem Wert des Kontaktpunktes lässt sich der unmittelbare Neuwagenwertverlust abschätzen. Beim Kauf eines Neuwagens, also bei der Umwandlung eines Neuwagens in einen Gebrauchtwagen findet in der Regel ein besonders hoher, überproportionaler Wertverlust statt. Dies äußert sich in der Graphik regelmäßig so, dass die meisten Neuwagenangebote auf der x-Achse rechts vom Kontaktpunkt liegen. Findet man nun ein Angebot eines Neuwagens links vom Kontaktpunkt, bedeutet dies, dass beim Kauf dieses Fahrzeuges kein Neuwagenwertverlust auftritt. Der Grund dafür, dass dieses Angebot so preiswert ist, kann allerdings in der geringeren Ausstattung dieses Neufahrzeugs zu suchen sein.

Bei Fahrzeugen, für die es keine Neuwagen mehr gibt, hat der Kontaktpunkt keine Bedeutung. Beachten Sie, dass sich der Kontaktpunkt, der wie hier aus der Kilometerleistung geschätzt wird, verfahrensbedingt von dem, der aus dem Alter des Fahrzeuges geschätzt wird, unterscheidet!

Nochmals die Kennwerte im Überblick:

Verlust pro Jahr3.504 €
Kontaktpunkt113.915 €

Letzte Aktualisierung: 2018-01-05 


Impressum