www.autowertradar.de

Cadillac CTS

Sie wollen einen neuen oder gebrauchten Cadillac CTS kaufen oder verkaufen? Hier finden Sie bewertete tagesaktuelle

Gebrauchtwagen- und Neuwagenangebote für die R4-Turbo Version
Gebrauchtwagen- und Neuwagenangebote für die V6 Version
Gebrauchtwagen- und Neuwagenangebote für den CTS-V

Der Cadillac CTS ist ein Modell der oberen Mittelklasse der zum General Motors gehörigen Marke Cadillac. Vorgestellt 2002, wurde auch das erste Modelljahr 2003 schon nach Europa ausgeliefert.

Die Modelljahre 2003 bis 2007 werden der 1. Generation zugerechnet. Im Jahre 2007 wurde die Karosserie stärker überarbeitet und es kam auch zu einem Motorenwechsel, so dass man die Modelljahre seit 2008 als Generation 2 bezeichnet. Mit der 2. Generation gibt es neben der Limousine (genannt Sedan) seit dem Modelljahr 2010 auch einen Kombi (genannt Wagon) und seit dem Modelljahr 2011 ein Coupé (genannt Coupe).

Informationen über das aktuelle Modelljahr 2014 des Cadillac CTS findet man auf der Internetseite von Cadillac Europa.

Varianten

Von Anfang an wurde der CTS in Europa mit 2 bis 3 Motorvarianten angeboten: eine Version mit einem klein volumigen V6, den wir hier Basisversion nennen, eine Version mit einem größer volumigen V6, hier Standardversion genannt, und die große Version mit einem V8 Motor offiziell CTS-V genannt. Bei allen Versionen kam es während der Produktionszeit zu einer Änderung der Motoren und Motorgrößen.

Basisversion

Die ersten nach Europa gelieferten CTS hatten anfänglich ab dem Modelljahr 2003 den 2.597 ccm Hubraum großen LY9 V6-Motor, der 181 bhp (184 PS / 135 kW) leistete und ausschließlich in Europa angeboten wurde. Dieser Motor wurde 2005 durch den 2.792 ccm Hubraum großen LP1 V6-Motor ersetzt, der dann auch in den USA angeboten wurde. Dieser leistete nun 210 bhp (213 PS / 157 kW) und besaß ein maximales Drehmoment von 263 Nm.

Mit dem Karosseriwechsel zur 2. Generation ab dem Modelljahr 2008 wurde auch der Motor gewechselt. Seitdem steht der 2.997 ccm große V6-LF1 Motor zur Verfügung. Dieser leistet 270 bhp (274 PS / 201 kW) und besitzt ein maximales Drehmoment von 302 Nm.

Für das Jahr 2014 gibt es das Einsteigermodell mit einem 4 Zylinder 2,0 l Turbomotor, der 272 bhp (276 PS / 203 kW) leistet. Das maximale Drehmoment steigt auf 400 Nm. Der Wagen wird jetzt mit Automatikgetriebe und Hinterradantrieb oder Allradantrieb geliefert. Es stehen jeweils 4 Ausstattungsstufen zur Verfügung in der Reihenfolge: Elegance, Luxury, Performance und Premium.

Standardversion

Neben dem Motor der Basisversion wurde in Europa von Beginn an ein zweiter Motor angeboten. Dieser LA3 V6-Motor hatte ab dem Modelljahr 2003 einen Hubraum von 3.175 ccm und leistete 220 bhp (223 PS / 164 kW) mit einem maximalen Drehmoment von 296 Nm. Schon für das Modelljahr 2005 wurde er durch den 3.564 ccm großen LY7 V6-Motor ersetzt. Dieser leistete 255 bhp (259 PS / 190 kW) und erreicht ein Drehmoment von 342 Nm.

Für die 2. Generation erhielt auch die Standardversion einen neuen Motor. Dieser gleichfalls 3.564 ccm große LLT V6-Motor leistete nun 304 bhp (308 PS / 227 kW). Das maximale Drehmoment betrug 370 Nm. Seit dem Modelljahr 2012 kommt nun die verbesserte LLT Variante, der LFX V6-Motor zum Einsatz. Er leistet bei gleichem Hubraum 318 bhp (322 PS / 237 kW) und weist ein maximales Drehmoment von 373 Nm auf.

CTS-V

Seit dem Modelljahr 2004 wird auch ein V8 Motor im CTS verbaut. Diese Version heißt offiziell CTS-V. Zunächst war es der 5.665 ccm große LS6 V8-Motor, der zur gleichen Zeit auch in der Corvette C5 Z06 eingebaut wurde. Er leistete im CTS-V 400 hp (406 PS / 298 kW) bei einem maximalen Drehmoment von 540 Nm. Für das Modelljahr 2006 wurde der 5.967 ccm große LS2 V8-Motor verwendet, der auch in die zur gleichen Zeit produzierte Corvette C6 eingebaut wurde. Er leistete gleichfalls 400 hp (406 PS / 298 kW). Das Drehmoment betrug 542 Nm. Alle CTS-V der 1. Generation wurden nur in den USA vermarktet. CTS-V aus dieser Zeit, die das AutoWertRadar erfasst, sind individuelle Importe.

Mit der 2. Generation wurde der CTS-V nun auch offiziell in Europa angeboten. Er hat nun den 6.162 l großen aufgeladenen LSA V8-Motor, der dem LS9 V8-Motor entspricht, der in der Corvette C6 ZR1 eingebaut wird. Er leistet 556 bhp (564 PS / 415 kW) und treibt den CTS-V egal ob Limousine, Coupé oder Kombi (Waggon) auf ein Spitzengeschwindigkeit von 308 km/h, vorausgesetzt, er besitzt ein Schaltgetriebe. Die Automatikvariante erreicht nur 288 km/h. Das maximale Drehmoment des LSA beträgt 747 Nm.

Bemerkung

Die PS und kW Angaben auf den Internet Verkaufsplattformen liegen z.T. leicht neben unseren Angaben, da entweder hp und PS verwechselt werden oder die Umrechnung von hp nach PS nicht korrekt implementiert wurde.

In der Übersicht:

ModelljahrBasisversionStandardversionCTS-V
20032,6 l - 181 PS3,2 l - 218 PS-
20042,6 l - 181 PS3,2 l - 218 PS5,7 l - 400 PS
20052,8 l - 215 PS3,6 l - 257 PS5,7 l - 400 PS
20062,8 l - 215 PS3,6 l - 257 PS6,0 l - 407 PS
20072,8 l - 215 PS3,6 l - 257 PS6,0 l - 407 PS
20082,8 l - 215 PS3,6 l - 311 PS6,2 l - 564 PS
20092,8 l - 215 PS3,6 l - 311 PS6,2 l - 564 PS
20103,0 l - 276 PS3,6 l - 311 PS6,2 l - 564 PS
20113,0 l - 276 PS3,6 l - 311 PS6,2 l - 564 PS
20123,0 l - 276 PS3,6 l - 322 PS6,2 l - 564 PS
20133,0 l - 276 PS3,6 l - 322 PS6,2 l - 564 PS
20142,0 l T - 276 PS3,6 l - 322 PS6,2 l - 564 PS


Letzte Aktualisierung: 2018-04-04 


Impressum